Kreistagsfraktion im Gymnasium Neustadt

Veröffentlicht am 13.05.2016 in Kreistagsfraktion

Schulleiter Dr. Hochberger gab den „roten Kreisräten“ bereitwillig Auskunft über die kommende Generalsanierung

Austausch mit Schulleiter Dr. Anton Hochberger über kommende Generalsanierung

Mit einem Betrag von 16,5 Millionen Euro wird die Generalsanierung des Gymnasiums am Felixberg in Ansatz gebracht. Für die SPD Kreistagsfraktion ein Grund, mit Schulleiter Dr. Anton Hochberger ein Gespräch vor Ort zu führen und die angedachte Zukunftsinvestition in Augenschein zu nehmen.

„Wir haben es verdient“, hielt Dr. Hochberger gleich zu Beginn seiner schulischen Ausführungen fest. Ein Rückblick zeige, dass trotz der demographischen Einflüsse die Schülerzahlen des Jahres 2007 mit 540 nun im Jahr 2016 nahezu 600 betragen. Hochberger führt dies auf die Einführung des musischen Zweigs, die offene und gebundene Ganztagsbetreuung sowie auf die Einrichtung des Basketballstützpunkts und das Angebot der Mittelstufe „Plus“ zurück. Auch die Bemühungen im Bereich der Inklusion zählen dazu. Andere Vergleichsschulen seien von 1000 Schülern auf 800 oder 600 zurückgegangen. „Durch die gemeinsamen Bemühungen kann das Gymnasium Neustadt gute Erfolge aufweisen und mit der Generalsanierung wird das Gymnasium am Felixberg zu einer der modernsten Schulen in der Oberpfalz“, so die Bewertung Hochbergers.

Durch den Verzicht auf eine Containerlösung können die Kosteneinsparungen in die zukünftige Ausstattung einfließen. Der Schulleiter bestätigte den SPD Kreisräten eine gute Zusammenarbeit mit dem Planungsbüro sowie mit Frau Silke Kneidl als Ansprechpartnerin im Landratsamt. Bis zum Baubeginn im Februar 2017 werde die Unterrichtsplanung auch wegen des Abbruchs eines Altbauteils mit fünf Klassenzimmern einer Meisterleistung bedürfen. Der erste Bauabschnitt werde zwar die größte Belastung darstellen aber Dr. Hochberger zeigte sich sehr zuversichtlich, dass Schulbetrieb und Abitur reibungslos von statten gehen. Auch für die schulaufsichtlichen Genehmigungsvorgaben werden sich Lösungsansätze finden lassen, zeigte sich Hochberger sehr zuversichtlich.

„Mit der Sanierung des Gymnasiums Neustadt wurden für den Erhalt des Bildungsstandorts und auch für die Zukunftsausrichtung die richtigen Weichen gestellt“, fasste Fraktionssprecher Günter Stich das Beratungsergebnis zusammen. Die SPD Fraktion werde die Schulleitung auch während der Bauphase begleiten. Bleibe zu hoffen, dass es bei den angesetzten Kosten bleibe.

 

Homepage SPD Kreisverband Neustadt WN

Unsere Abgeordneten

Bundestagsabgeordnter Uli Grötsch

Europaabgeordneter Ismail Ertug

MdL Annette Karl

Bezirksrätin Brigitte Scharf

BayernSPD News

von: Für Bayern in Europa | Für die SPD Gruppe ist klar, dass der bisher vorliegende Entwurf zu dem ergänzenden delegierten Rechtsakt zur Aufnahme von fossilem Gas und Kernenergie in die EU-Taxonomie nicht …

Die Landesvorsitzende der bayerischen SPD würdigt Impfen als größte Solidaritätsaktion unserer Zeit und fordert die Staatsregierung dazu auf, die Impfkampagne durch lebensnähere …

von: Natascha Kohnen | Wohnungsexpertin Kohnen: Mit Aktionsplan dem Wohnungsbau in Bayern einen Schub geben …

von: Natascha Kohnen | Reiter und SPD-Fraktionschef Florian von Brunn fordern bei Fraktionsklausur mehr Einsatz Bayerns für den Mieterschutz und eine Stärkung des kommunalen Vorkaufsrechts …

Besucher:259229
Heute:40
Online:3